Drachen und Gleitschirm

Mit der Wende hat sich der Drachen- und Gleitschirmsport am Flugplatz bei Laucha etabliert.

 DUG001

Um in die Thermik zu kommen, nutzen die Drachen- u. Gleitschirmflieger eine Kochwinde, die auch für Tandemschlepp zugelassen ist. Bei einer Schleppstrecke von 1200m hat man bei leichtem Gegenwind eine Ausklinkhöhe weit über 400m.

DUG002

Bei schwachem bis mäßigem Südwest-Wind wird der Hang am Flugplatz von Drachen und Gleitschirmen gern zum Surren oder als Thermikeinstieg genutzt.

DUG003

Gastpiloten sind herzlich willkommen, um gemeinsam diesem Hobby bei uns zu frönen. Um die Sicherheit und den Mischflugbetrieb am Flugplatz zu gewährleisten, ist es unbedingt erforderlich, dass Gastflieger eine Einweisung durch einheimische Fliegerfreunde oder die Flugleitung vor dem Start am Hang machen.

DUG004

Um das harmonische Miteinander am Platz auch beizubehalten bitten wir um Einhaltung der Regeln.

DUG005

Wenn nicht an der Winde geflogen wird und der Wind nicht auf den Hang steht, wird der Motorgurt (Mosquito) am Drachen als Starthilfe genutzt oder Gleitschirme werden mit Rucksackmotor ausgerüstet, um in die Luft zu kommen.

DUG006DUG007

 

 

 

Für Gastpiloten gibt es einen Campingplatz und andere Übernachtungsmöglichkeiten. Wir freuen uns auf euren Besuch.

DUG008